DIN EN 12183:2022-12 [NEU]

Inhalt
Dokumentart:
Norm
Titel (deutsch):
Muskelkraftbetriebene Rollstühle - Anforderungen und Prüfverfahren; Deutsche Fassung EN 12183:2022
Titel (englisch):
Manual wheelchairs - Requirements and test methods; German version EN 12183:2022
Originalsprachen: Deutsch

Diese Norm ist aktuell:

Heute 2022-12
Aktuelle Norm
  • DIN EN 12183 :2022-12
Entwurf
zurückgezogen
Aktuelle Norm
zurückgezogen
Einführungsbeitrag:

Dieses Dokument legt Anforderungen und Prüfverfahren für muskelkraftbetriebene Rollstühle fest, die für die Beförderung einer Person mit einem Gewicht von mindestens 25 kg und höchstens 250 kg bestimmt sind, einschließlich: - Aufsteh-Rollstühle, und - muskelkraftbetriebene Rollstühle, die die Zweckbestimmung für Duschen und/oder Toilettengang einschließen. Dieses Dokument legt auch Anforderungen und Prüfverfahren für muskelkraftbetriebene Rollstühle mit elektrischem Zusatzantrieb fest. Die Anforderungen und Prüfverfahren für Elektrorollstühle sind in EN 12184 festgelegt. Dieses Dokument gilt jedoch nicht für kundenspezifisch angefertigte muskelkraftbetriebene Rollstühle, für sportliche Aktivitäten vorgesehene muskelkraftbetriebene Rollstühle oder für muskelkraftbetriebene Rollstühle, die ausschließlich für das Duschen und/oder den Toilettengang vorgesehen sind. Wenn dieses Dokument für bestimmte Rollstühle nicht gilt, sollten die Vertragsparteien prüfen, ob geeignete Teile dieses Dokuments verwendet werden können. Die Hersteller sollten auch erwägen, ob geeignete Teile dieses Dokuments verwendet werden können, um die Leistung ihrer Produkte im Hinblick auf die allgemeinen Sicherheits- und Leistungsanforderungen der Verordnung (EU) 2017/745 zu bewerten. Das zuständige deutsche Gremium ist der Arbeitsausschuss NA 053-01-02 AA "Rollstühle" im DIN-Normenausschuss Rettungsdienst und Krankenhaus (NARK).

Änderungsvermerk:

Gegenüber DIN EN 12183:2014-06 wurden folgende Änderungen vorgenommen: a) Status von Rollstühlen, für die die vorherige Ausgabe teilweise galt, präzisiert; b) normative Verweisungen aktualisiert; c) Anforderungen an das Risikomanagement geändert; d) zusätzliche Prüfungen mit einer 100-kg-Prüfpuppe für die statische Stabilität nach hinten erforderlich, wenn die höchste zulässige Masse der Insassen mehr als 100 kg beträgt; e) Änderungen an die Prüfung nach ISO 7176-8 für Insassenmassen über 100 kg gestrichen; f) Verteilung der Radlasten für die Dauerfestigkeitsprüfung nach ISO 7176-8 geändert, wenn die höchste zulässige Masse der Insassen mehr als 100 kg beträgt; g) Kippermüdungsversuch jetzt auch erforderlich, wenn die höchste zulässige Masse des Insassen 150 kg überschreitet; h) Anforderungen an Rollstühle, die als Sitze in Kraftfahrzeugen verwendet werden, geändert; i) Anforderungen an eine vordere Beckenstütze geändert; j) Anforderungen an den Widerstand gegen Entzündung geändert; k) Anforderungen an die Benutzerinformation geändert; l) Tabelle 2 "Kräfte für die statische Belastung in Bezug auf ein Benutzergewicht von mehr als 100 kg" gestrichen; m) Status der Anhänge A, B und D von "informativ" in "normativ" geändert; n) Anhang C "EN 12183 und Interoperabilität mit Schienenfahrzeugen" aktualisiert; o) neuer normativer Anhang E zur PSD-Stärke (en: postural support devices) hinzugefügt; p) neuer normativer Anhang F bezüglich der Anforderungen für bestimmte Rollstuhltypen mit Muskelkraftantrieb hinzugefügt; q) Anhang E (neu Anhang G) "Technische Änderungen gegenüber der vorhergehenden Ausgabe von EN 12183" aktualisiert; r) Anhang ZA gestrichen; s) Literaturhinweise aktualisiert; t) Dokument redaktionell überarbeitet.