DIN EN 13976-1:2004-03 [ZURÜCKGEZOGEN]

Dokumentart:
Norm
Titel (deutsch):
Rettungssysteme - Inkubatortransport - Teil 1: Anforderungen an Schnittstellen; Deutsche Fassung EN 13976-1:2003
Titel (englisch):
Rescue systems - Transportation of incubators - Part 1: Interface conditions; German version EN 13976-1:2003
Originalsprachen: Deutsch
Amtsblatt der EU/EG (Nr. der Bekanntmachung, Datum):
2005/C240/02:2005-09-30, 2006/C129/04:2006-06-02
Einführungsbeitrag:

DIN EN 13976-1:
In der Norm sind die Anforderungen an die Schnittstellen zwischen dem Fahrzeug und dem Inkubator sowie der dazugehörigen Ausrüstung festgelegt, die bei Notfall- oder geplanten Transporten für die Pflege und Behandlung von Säuglingen erforderlich ist. Anforderungen an den sicheren Transport unter Anwendung von Ausrüstungen oder Systemen, die nicht störend in die Funktionen des Fahrzeugs eingreifen, sind ebenfalls Gegenstand der Norm.
DIN EN 13976-2:
In der Norm sind die Anforderungen an ein Inkubatortransportsystem einschließlich der Wechselbeziehungen zwischen dem Fahrzeug und dem Inkubator sowie der dazugehörigen Ausrüstung festgelegt, die bei Notfall- oder geplanten Transporten für die Pflege und Behandlung von Säuglingen erforderlich ist. Die Norm enthält die besonderen Anforderungen, die zur Sicherstellung der einwandfreien Funktion der Ausrüstung (z. B. Überwachungsgeräte, Beatmungsgeräte, Infusionspumpen, Systeme zur extrakorporalen Lungenunterstützung (ECLS), Versorgung mit Gasen) während des Transportes und für einen sicheren Transport von Säuglingen und Personal gestellt werden müssen.
In den Normen nicht enthalten sind Anforderungen an die Fahrzeuge, Geräte oder Inkubatoren selbst; diese sind anderen Normen zu entnehmen.
Transportinkubatoren sind normalerweise mit anderen Geräten verbunden und bilden ein "Inkubatortransportsystem".

Änderungsvermerk:

Gegenüber DIN 13072:1997-01 wurden folgende Änderungen vorgenommen: a) Inhalt der europäischen Norm übernommen, b) Inhalt umfasst zusätzliche Anforderungen an Transportsysteme für den Inkubatortransport