Dokumentart:
Norm
Titel (deutsch):
Rettungssysteme - Inkubatortransport - Teil 2: Anforderungen an das Transportsystem; Deutsche Fassung EN 13976-2:2018
Titel (englisch):
Rescue systems - Transportation of incubators - Part 2: System requirements; German version EN 13976-2:2018
Originalsprachen: Deutsch
Einführungsbeitrag:

Diese Europäische Norm legt die Anforderungen an ein Transportinkubatorsystem für die Versorgung und Behandlung von Säuglingen fest, die bei Notfall oder geplanten Transporten erforderlich sind. Sie legt die besonderen Anforderungen fest, um die einwandfreie Funktion der Ausrüstung (zum Beispiel Überwachungsgeräte, Beatmungsgeräte, Infusionspumpen, Systeme zur extrakorporalen Lungenunterstützung (en: extra corporeal lung support system, ECLS), Gasversorgung) während des Transports sicherzustellen und um einen sicheren Transport von Säuglingen und Personal zu gewährleisten. Diese Europäische Norm legt auch fest, dass die Ausrüstung oder Systeme nicht die Funktionen des Krankenkraftwagens und Luftfahrzeugs für den Patiententransport beeinträchtigen dürfen. Diese Europäische Norm legt keine Anforderungen an die Fahrzeuge, Luftfahrzeuge, Geräte oder Inkubatoren selbst fest, diese Anforderungen finden sich in anderen Normen. Transportinkubatoren sind jedoch üblicherweise mit anderen Ausrüstungen verbunden und bilden ein "Transportinkubatorsystem". Diese Europäische Norm legt die Anforderungen an ein Transportinkubatorsystem fest, um dessen Austauschbarkeit sowie das sichere und wirksame Funktionieren in unterschiedlichen Fahrzeugen oder Luftfahrzeugen zu gewährleisten. Anforderungen an Schnittstellen sind in Teil 1 (EN 13976 1) festgelegt. Beide Teile erscheinen parallel.

Änderungsvermerk:

Gegenüber DIN EN 13976-2:2011-08 wurden folgende Änderungen vorgenommen: a) Bereinigung von unklaren Sachverhalten hinsichtlich der Masse des Transportinkubatorsystems; b) eine Anforderung an das Rückhaltesystem für den Säugling wurde hinzugefügt.