Dokumentart:
Norm
Titel (deutsch):
Medizinische Absauggeräte - Teil 3: Vakuum- oder druckquellenbetriebene Absauggeräte (ISO 10079-3:2022); Deutsche Fassung EN ISO 10079-3:2022
Titel (englisch):
Medical suction equipment - Part 3: Suction equipment powered from a vacuum or positive pressure gas source (ISO 10079-3:2022); German version EN ISO 10079-3:2022
Originalsprachen: Deutsch
Einführungsbeitrag:

Festgelegt sind Anforderungen für die Sicherheit und die Leistung von vakuum- oder druckquellenbetriebenen medizinischen Absauggeräten. Die Norm gilt für Geräte, die an Rohrleitungssysteme für medizinische Gase oder Gasflaschen und Saugdüsen-Zubehör angeschlossen sind. Diese Geräte können eigenständige Geräte oder Teil eines integrierten Systems sein. Mit der Einführung von Teil 4 in die Normenreihe 10079 für medizinische Absauganlagen wurden die allgemeinen Anforderungen aus den spezifischen Teilen herausgelöst. Dieses Dokument wurde erarbeitet, um diese allgemeinen Anforderungen zu entfernen und sie durch einen Verweis auf die allgemeine Norm für Absauganlagen ISO 10079-4 zu ersetzen. Dieses Dokument wurde vom ISO/TC 121/SC 8 „Suction devices for hospital and emergency care use“ (Sekretariat: SA, Australien) zusammen mit dem CEN/TC 215 „Beatmungs- und Anästhesiegeräte“ (Sekretariat: BSI, Vereinigtes Königreich) erstellt. Das zuständige nationale Gremium ist der Arbeitsausschuss NA 053-03-01 AA „Anästhesie und Beatmung“ im DIN-Normenausschuss Rettungsdienst und Krankenhaus (NARK).

Änderungsvermerk:

Gegenüber DIN EN ISO 10079-3:2014-09 wurden folgende Änderungen vorgenommen: a) Norm redaktionell überarbeitet; b) Aktualisierung der normativen Verweisungen; c) Begriffe wurden aus Abschnitt 3 teilweise entfernt und durch eine Verweisung auf ISO 10079-4 ergänzt; d) die allgemeinen Anforderungen aus Abschnitt 4, Abschnitt 5, Abschnitt 6, Abschnitt 7, Abschnitt 8 und Abschnitt 9 wurden entfernt und durch eine Verweisung auf ISO 10079-4 ergänzt.