DIN EN ISO 19011:2018-10

Inhalt
Dokumentart:
Norm
Titel (deutsch):
Leitfaden zur Auditierung von Managementsystemen (ISO 19011:2018); Deutsche und Englische Fassung EN ISO 19011:2018
Titel (englisch):
Guidelines for auditing management systems (ISO 19011:2018); German and English version EN ISO 19011:2018
Originalsprachen: Deutsch, Englisch
Einführungsbeitrag:

Dieses Dokument bietet eine Anleitung zum Auditieren von Managementsystemen, einschließlich der Auditprinzipien, der Steuerung eines Auditprogramms und der Durchführung von Audits von Managementsystemen sowie zur Beurteilung der Kompetenz derer, die in den Auditprozess einbezogen sind. Dieses Dokument wurde vom Projektkomitee ISO/PC 302, Guidelines for auditing management systems, in Zusammenarbeit mit dem Europäischen Komitee für Normung (CEN) erarbeitet. Das zuständige nationale Normungsgremium ist der Gemeinschaftsarbeitsausschuss NA 147-00-07 GA "Gemeinschaftsarbeitsausschuss NQSZ/NAGUS/NIA/NAL: Audits" im DIN-Normenausschuss Qualitätsmanagement, Statistik und Zertifizierungsgrundlagen (NQSZ).

Änderungsvermerk:

Gegenüber DIN EN ISO 19011:2011-12 und DIN EN ISO 19011 Berichtigung 1:2013-05, wurden folgende Änderungen vorgenommen: a) Ergänzung der Grundsätze von Audits um den risikobasierten Ansatz; b) Erweiterung der Anleitung zur Verwaltung von Auditprogrammen, einschließlich der Risiken durch Auditprogramme; c) Erweiterung der Anleitung zur Durchführung eines Audits, insbesondere des Teils zur Auditplanung; d) Erweiterung der Anforderungen an allgemeine Kompetenzen von Auditoren; e) Anpassung der Terminologie, um den Prozess und nicht den Gegenstand (die "Sache") wiederzugeben; f) Überarbeitung der Anforderungen zu Auditplänen; g) Streichung des vormaligen Anhangs A, der Kompetenzanforderungen für Audit-spezifische Managementsystemdisziplinen enthielt, da es aufgrund der Vielzahl der einzelnen Managementsystem-Normen nicht praxisgerecht wäre, Kompetenzanforderungen für alle Disziplinen aufzunehmen; h) Erweiterung des vormaligen Anhangs B (neuer Anhang A) um eine Anleitung zum Audit von (neuen) Konzepten, wie Organisationskontext, Führung und Verpflichtung, virtuellen Audits, Compliance und Lieferkette; i) Anpassung von Abschnitt 3 "Begriffe" an DIN EN ISO 9000:2015-11 und Ergänzung von weiteren Begriffen; j) Norm redaktionell überarbeitet.