DIN EN ISO 8637-1:2020-10 [AKTUELL]

Inhalt
Dokumentart:
Norm
Titel (deutsch):
Extrakorporale Systeme für die Blutreinigung - Teil 1: Hämodialysatoren, Hämodiafilter, Hämofilter und Hämokonzentratoren (ISO 8637-1:2017); Deutsche Fassung EN ISO 8637-1:2020
Titel (englisch):
Extracorporeal systems for blood purification - Part 1: Haemodialysers, haemodiafilters, haemofilters and haemoconcentrators (ISO 8637-1:2017); German version EN ISO 8637-1:2020
Originalsprachen: Deutsch
Einführungsbeitrag:

Dieses Dokument legt Anforderungen an Hämodialysatoren, Hämodiafilter, Hämofilter und Hämokonzentratoren für die Anwendung beim Menschen fest. Die festgelegten Anforderungen helfen dabei, die Sicherheit und eine zufriedenstellende Funktion zu gewährleisten. Anforderungen für den extrakorporalen Blutkreislauf von Hämodialysegeräten, Hämodiafiltern und Hämofiltern sind in ISO 8637-2 festgelegt. Dieses Dokument fordert, dass verwendete Werkstoffe geprüft wurden und dass die Verfahren und Ergebnisse auf Anfrage zur Verfügung gestellt werden. Es besteht keine Absicht, die Leistungsmerkmale der Geräte zu spezifizieren oder zu beschränken, da solche Einschränkungen für den qualifizierten Benutzer unnötig sind und die verfügbaren Alternativen bei der Auswahl eines Geräts für eine spezifische Anwendung begrenzen würden. Das zuständige deutsche Normungsgremium ist der Arbeitsausschuss NA 063-01-03 AA "Extrakorporaler Kreislauf, Apparate und Einmalartikel" des DIN-Normenausschusses Medizin (NAMed).

Änderungsvermerk:

Gegenüber DIN EN ISO 8637:2014-03 wurden folgende Änderungen vorgenommen: a) Dokument technisch überarbeitet; b) normative Verweisungen aktualisiert; c) Bild 1, Bild 2 und Bild 3 überarbeitet; d) Maße der Blutports und der Dialyseflüssigkeit oder der Filtratports spezifiziert, um die Kompatibilität des Geräts mit dem in DIN EN ISO 8637-2 festgelegten extrakorporalen Blutkreislauf sicherzustellen; e) Literaturhinweise aktualisiert; f) Dokument redaktionell überarbeitet.