DIN 58949-3:2004-02 [ZURÜCKGEZOGEN]

Dokumentart:
Norm
Titel (deutsch):
Desinfektion - Dampf-Desinfektionsapparate - Teil 3: Prüfung auf Wirksamkeit
Titel (englisch):
Disinfection - Steam disinfection apparatus - Part 3: Efficiency testing
Originalsprachen: Deutsch
Einführungsbeitrag:

Die Normen der Reihe DIN 58949 wurden im Arbeitsausschuss D 3 "Desinfektionsapparate" des NAMed erstellt.
Aufgabe der Desinfektion ist die Abtötung von Krankheitserregern an und in kontaminierten Objekten.
Die in den Normen beschriebenen Dampf-Desinfektionsverfahren dienen vorzugsweise zur Desinfektion von Bettausstattungen, aber auch von Abfällen. Die Apparate sind in der Regel ein Bestandteil der zentralen Bettenaufbereitung. Daher stellt der gleichzeitige Einsatz der Anlagen zur Desinfektion von Abfällen aufgrund der Verschmutzungsgefahr und der Geruchsbelästigung ein Problem dar. Bei entsprechender organisatorischer Trennung ist jedoch auch eine gemeinsame Nutzung der Apparate zur Desinfektion von Bettausstattungen und Abfällen denkbar.
Die Normen gelten für die Prüfung auf Wirksamkeit (DIN 58949-3) und für den Betrieb (DIN 58949-6) von Dampf-Desinfektionsapparaten nach DIN 58949-2 einschließlich des Desinfektionsprozesses. Sie gelten auch für die Dampfdesinfektion von Abfällen, an die aus infektionspräventiver Sicht besondere Anforderungen zu stellen sind, d. h. für Abfälle, die aufgrund von § 17 Infektionsschutzgesetz behandelt oder gemäß Europäischem Abfallkatalog dem Schlüssel 180103 entsprechen.
In DIN 58949-3 wird der Einsatz von Dampf-Desinfektionsapparaten für die Behandlung von Abfällen aus öffentlichen oder privaten Einrichtungen des Gesundheitsdienstes behandelt. Die Norm beinhaltet Prüfungsarten, Prüfbeladung, Prüfgeräte und biologische Indikatoren, Prüfumfang sowie Durchführung und Auswertung. Im Anhang B sind Beispiele für die Verteilung von biologischen Indikatoren und Thermoelementen aufgeführt.
DIN 58949-6 enthält u. a. Prüfungen der Betriebsmittelversorgung, der Arbeitssicherheit, der Mess-Steuer-Regeltechnischen Einrichtungen und der Vakuumdichtheit. Im Anhang A ist eine Checkliste für die Inspektion und die Wartung bei üblichem Betrieb abgebildet.
Aus den einschlägigen gesetzlichen Vorschriften zum betrieblichen Arbeitsschutz ergeben sich Anforderungen, die über die in der Norm enthaltenen hinausgehen. Gleiches kann sich ebenfalls hinsichtlich der Anforderungen und Prüfungen der Druckgeräte ergeben.

Änderungsvermerk:

Gegenüber DIN 58949-3:1991-05 wurden folgende Änderungen vorgenommen: a) Vollständige inhaltliche Überarbeitung der Norm. b) Folgende Abschnitte hinzugefügt: Vorwort, Einleitung, Normative Verweise und Begriffe. c) Berücksichtigung des Einsatzes von Dampf-Desinfektionsapparaten für die Behandlung von Abfällen aus öffentlichen oder privaten Einrichtungen des Gesundheitsdienstes (Abfälle, siehe Anwendungsbereich). d) Überschrift "Beladungsarten" durch "Prüfbeladung" ersetzt und um "Prüfbeladung für Abfall" erweitert. e) Abschnitt Prüfgeräte hinzugefügt. f) Der Prüfumfang und die "Durchführung der Prüfung" wurde um "Poröse Desinfektionsgüter mit Ausnahme von Abfall" und um "Abfall" erweitert. g) Überarbeitung der Tabellen. h) Aufnahme Anhang B (informativ) "Beispiele für die Verteilung von biologischen Indikatoren und Thermoelementen". i) Aufnahme Literaturhinweise.