DIN ISO 5832-1:2008-12 [ZURÜCKGEZOGEN]

Dokumentart:
Norm
Titel (deutsch):
Chirurgische Implantate - Metallische Werkstoffe - Teil 1: Nichtrostender Stahl (ISO 5832-1:2007)
Titel (englisch):
Implants for surgery - Metallic materials - Part 1: Wrought stainless steel (ISO 5832-1:2007)
Originalsprachen: Deutsch
Einführungsbeitrag:

Die Norm DIN ISO 5832-1 legt die Eigenschaften und die zu deren Bestimmung anzuwendenden Prüfmethoden für nichtrostenden Stahl zur Verwendung für die Herstellung von chirurgischen Implantaten fest.
In der Norm DIN ISO 5832-9 sind die Eigenschaften und die zugehörigen Prüfverfahren für rostfreien Stahl mit einem Anteil von 0,25 % und 0,5 % Stickstoff für die Herstellung von chirurgischen Implantaten spezifiziert, für die ein hohes Maß an Festigkeit und Korrosionsbeständigkeit gefordert wird.
Die Internationalen Normen ISO 5832-1 und ISO 5832-9 wurden vom ISO/TC 150/SC 1 "Implantatwerkstoffe" erarbeitet. Für das DIN ist der gleichnamige Arbeitsausschuss NA 027-02-06 AA des NAFuO zuständig.

Änderungsvermerk:

Gegenüber DIN ISO 5832-1:2000-08 wurden folgende Änderungen vorgenommen: a) zusätzliche informative Verweise auf Handelsnamen von Stählen; b) Änderung der chemischen Zusammensetzung von nichtrostendem Stahl; c) Spezifizierung der Freiheit von Delta-Ferrit; d) neuer Abschnitt "Messlänge" erarbeitet.